So long, old friend

Über den Winter war es hier ein bisschen still. Das lag vor allem daran, dass ich seit November nicht mehr viel Zeit für meine Hobbies hatte, und an dem oft gruseligen Wetter, bei dem man nix fotografieren konnte oder wollte. Und dann ist vor drei Wochen auch noch nach kurzer, schwerer Krankheit meine Katze gestorben. Vielleicht habt ihr sie in dem ein oder anderen Beitrag schon mal bemerkt.

Und zwar bevorzugt AUF dem Strickzeug…

Sie war mein treuer Bastel-Begleiter und 6-Uhr-Morgens-Aufheiterer. Ohne sie macht alles momentan nur noch halb so viel Spaß. Ich vermisse ihre Krallen am Strickzeug, ihre Pfotenabdrücke auf den Schnittmustern, ihre Haare in der Stoffkiste. Die Fotos mit ihr drauf durchzugucken macht mich immer noch fertig.

Aber hier – unter Hochdruckeinfluss – dennoch eine kurze Zusammenfassung der letzten Monate, und damit ein letztes Best-of „Werkeln mit Fini“.

Oktober.

Ich habe aus den Resten eines Baumwollsaris einen Kimono-Pyjama genäht. Den Stoff kennt ihr vielleicht schon aus dem Innenfutter des Lama-Mantels. Das Schnittmuster stammte aus dem Buch „Nachtwäsche selbst genäht“ von Mia Führer.

Stichwort Pfotenabdrücke auf Schnittmustern?

Außerdem habe ich einen 50er Jahre Petticoat für mein gelbes Sarikleid genäht. Aus sechs Metern Tüll und einer Rolle Fertig-Schrägband nach einer „WikiHow“ Anleitung. So viel Spaß muss sein. Nachteil: das gute Stück nimmt ein ganzes Schrankfach für sich ein.

Ein ganz rundes Ding!

Ebenfalls um diese Zeit herum entstand eine Paperbag-Hose aus Tweed, nach dem Muster „Amelia Trousers“ aus dem Sew Magazine.

Einzige Änderung am Schnitt: Taschen!! Wer designt bitte eine Hose ohne Taschen?

Bei den mehrfach umgeschlagenen Enden der Gürtelschlaufen merkte ich ganz besonders den Unterschied meiner neuen Bernina-Nähmaschine zu dem alten Modell, das hier garantiert gehakt und gestottert hätte.

Fini fand derweil an der neuen Anschaffung vor allem die Abdeckhaube toll: nicht mehr aus Plastik, und damit prima zum Draufliegen!

November.

Ich habe meine alte W6-Nähmaschine in gute Hände weitergegeben und mit der Empfängerin zum Einstieg ein Kindershirt aus einem alten Sommerkleid genäht. (Beim Ausschnitt habe ich ein bisschen mit der Overlock geschummelt.) Das Schnittmuster war das Freebook „Immergrün“ von Firlefanz.

Dann wurde es in der Arbeit verrückt, und der Nähtisch verwaiste erst einmal.

Dabei warteten noch so viel alte Kleider aufs Umarbeiten
Dezember

Habe als Weihnachtsgeschenk aus einem alten Leinenhandtuch und einem geerbten Stück Häkelborte einen weiteren Teewärmer genäht.

Das fertige Produkt wurde von der Katze prompt mit einem neuen Haustierkissen verwechselt.

Genau in meiner Größe??

Eigentlich war der Wärmer natürlich für die Elefanten-Teekanne meines Freundes gedacht.

Zu Weihnachten habe ich außerdem noch ein abgelegtes Ballkleid „frei Schnauze“ zu einem Rock umgearbeitet.

Die Schleife ist nicht festgenäht und kann entweder als Schärpe oder auch als Halstuch verwendet werden.

[Die Bilder stammen natürlich vom März. Den Dezember konnte man hier wettermäßig völlig vergessen!]

[Was die Katze natürlich herzlich wenig störte]
Januar.

Im neuen Jahr habe ich leider auch noch nicht viel genäht. Das restliche Leben war einfach zu stressig. Zumindest habe ich zwischendurch etwas an meinem Fair-Isle-Monster weitergestrickt, dem Pullover „Bramble“ von Marie Wallin. Nichts gegen das Muster, die ganze Strickmustersammlung (mit dem poetischen Namen Gentle) ist wunderschön und macht richtig Spaß. Aber sie braucht eben Zeit… seufz… Immerhin habe ich jetzt (Stand März) Vorder- und Rückenteil fertig und den ersten Ärmel begonnen.

Irgendwie werde ich ihn noch fertig kriegen. Schon zu Ehren der Katze, die darauf auch in ihrem letzten Lebensmonat besonders gern herumfläzte.

Also, so long, old friend, und danke für alles, Fini!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s