Nähupdate Winter: Superbluse gesucht

Den Näh-Winter habe ich auf der Jagd nach dem idealen Blusenschnitt verbracht. Welches Modell gewinnt den Zuschlag für den malaysischen Seidenstoff, der schon seit zwei Jahren in der Stoffkiste schlummert?

Aber der Reihe nach.

Vor langer, laaaanger Zeit, als das Reisen noch erlaubt war, haben wir einmal einen Urlaub in Singapur verbracht.

Neben seinen blitzsauberen Straßen und der futuristischen Architektur ist Singapur, dank der Nähe zu Malaysia, auch eine Fundgrube für Stoff-Fans. Und mein Souvenir war dieses Reststück Seide mit Batikmuster, das danach erst einmal in der Stoffkiste verschwand. Aber mir war klar, dass daraus eines Tages eine Bluse werden sollte. Nur welche?

Aus Respekt (um nicht zu sagen, Angst) vor der Seide habe ich erst einmal mit anderen Stoffen experimentiert.

Versuch #1: Burda 110A

Modell: 110A aus der Burdastyle 08/20

Stoff: Viscose-Crepe

Vorteile: Der flach liegende Kragen gefällt mir sehr gut. Die weiten Ärmel waren spaßig zu nähen und sind dank des breiten Bündchens überraschend alltagstauglich.

Nachteile: Die verdeckte Knopfleiste klang in der Theorie gut, bereitete mir aber in der Praxis mehr Arbeit, als das Gesamtergebnis wert war. Sie klafft beim Tragen leider oft auf und nach jedem Waschen muss ich mir am Bügelbrett erneut den Kopf darüber zerbrechen…

Gesamt: 4/10. Punktabzug wegen der verflixten Knopfleiste.


Versuch #2: Top mit Ballonärmeln

Eigentlich keine Bluse, aber ein Projekt, das ich schon lange ausprobieren wollte, nachdem meine liebe Tante mir das Schnittmuster geschenkt hatte! (Es ist leider aktuell nicht mehr verkäuflich.)

Modell: Kleid/ Oberteil mit Ballonärmeln von Stoff und Stil

Stoff: Satinierte Viskose

Vorteile: Dank eines vorgestanzten Schnittmusters mit Nahtzugabe ging das Zuschneiden und Nähen sehr leicht und schnell. Und die Ballonärmel machen wirklich was her!

Nachteile: Ich habe den Vermerk „STRETCH“ auf der Titelseite des Musters überlesen… und für einen nicht-Stretch-Stoff ist der Ausschnitt definitiv zu eng. Also musste ich mir mit einem Schlitz behelfen. Pro Schnittmuster bekommt man immer nur eine Größe.

Gesamt: 6/10. Ziemlich gut, aber keine „richtige“ Bluse.


Versuch #3: Jubah

Die Bluse habe ich in einem Nähladen in Erfurt gesehen, und wollte sie dann unbedingt ausprobieren!

Modell: Jubah von Leni Pepunkt

Stoff: Javanaise-Viskose.

Vorteile: Der Kragen sieht kompliziert aus, ist aber dank der detaillierten Anleitung (mit zusätzlichen Bildern im Internet) überraschend einfach zu nähen. Ohnehin ist die Anleitung super strukturiert. Die Rückenansicht mit der Kellerfalte gefällt mir ebenfalls sehr gut.

Nachteile: Der Ausschnitt ist mir persönlich zu tief, und die Bluse ist hinten deutlich länger als vorne – kann man lässig und schön finden, mich persönlich stört es, weil ich im Sitzen Knitter produziere. Steht auch eher großen Frauen und nicht Kurzgrößen wie mir!

Gesamt: 6/10. Werde ich vielleicht noch einmal eine Größe kleiner, mit bunten Einzelteilen und einer verkürzter Rückseite nähen. Obwohl mir die Füchse auch ganz gut gefallen.


Versuch #4: Onella

Schnittmuster: Onella Blouse von Mood Sewciety

Stoff: Polyesterchiffon mit Lurex

Vorteile: Dank der bebilderten Anleitung leicht zu nähen. Die Nahtzugaben sind im Muster bereits eingepreist. Die Schluppe und die etwas bauschigen Ärmel wirken verspielt, ohne kitschig zu sein. Und das Schnittmuster ist kostenlos!

Nachteile: Der Kragenteil der Schluppe kam mir etwas zu lang vor – Schreckmoment beim Annähen. Nach dem Verkürzen um 1,5 cm passte alles wieder.

Gesamt: 9/10. Meine Lieblingsbluse unter diesen Mustern!


Und die malaysische Seide? Sieht jetzt so aus, und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden:

Ich hoffe, ihr habt auch einen guten Näh-Winter verbracht.

Viele Grüße!

Eure Eva


Verlinkt bei Handmade on Tuesday #188 und der Linkparty Blusen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s