Nähupdate Herbst: Jersey, Spitze und Seide

Vor einiger Zeit habe ich mich in ein Schnittmuster für ein Schößchentop verguckt, das einem Kleidungsstück entsprach, das mir einmal auf einer Reise verloren gegangen ist.

Wer hier wohl so schön gehäkelt hat?

Außerdem habe ich im Nähkasten einen geerbten Spitzenkragen gefunden, der sich, wie ich fand, daran sehr gut machen würde. Leider war in allen möglichen Läden nicht der für das Schnittmuster empfohlene Cloqué-Stoff aufzutreiben, sodass es, nach ersten guten Erfahrungen zum Jerseynähen mit meiner doch eher einfachen Nähmaschine plus Obertransport, am Ende ein ganz normaler dunkelblauer Jersey-Stoff wurde.

Das Schnittmuster von Burda habe ich aus den 1,7 m Stoff am Ende zweimal genäht, einmal genau nach dem Schnitt…

Ganz ok, aber etwas „kuttig“

… und noch einmal in einer etwas gerafften und verkürzten Form, die eher meinen vagen Erinnerungen an das verlorene Top entsprach und so den Zuschlag für das Spitzenkrägelchen bekam:

Insgesamt genau richtig für den Herbst.

Und wo wir schon einmal beim Jersey waren, folgte darauf noch ein weiteres Top (ebenfalls nach einem Burda-Schnitt) mit Streifen und Kakteen:

Nicht unbedingt photogen, aber alltagstauglich und damit passend zur Coronazeit. Ohnehin gibt es ja keine Stoffreste mehr, nur noch Maskenmaterialien… 😉

Als kleinen Lichtblick möchte ich aber noch den Siebdruck-Kurs erwähnen, den ich im September in Erfurt besucht habe, im Atelier von Britta Schatton auf der malerischen Krämerbrücke.

Wenn so ein Raum mal keine Inspiration ist…?

Für mich war es die allererste Berührung mit dieser Drucktechnik und mit Stoffdrucken insgesamt, aber Britta hat sich viel Zeit genommen, alles wunderbar rübergebracht, und nach zwei Tagen kam ich stolz wie Oskar mit Fischen und Gingkoblättern auf Seide wieder raus.

Das war der Näh-Herbst bis jetzt. Die Stoffpläne-Kiste ist aber immer noch gut gefüllt. Lockdown hin oder her, Nähen geht immer 😉

Viele herbstliche Grüße

Eure Eva


Verlinkt beim Me Made Mittwoch – hier weiterschmökern!

6 Kommentare

  1. Das ist ja ein zauberschönes Teilchen. Gleich war es mir bei den MMM-Vorschaubildchen aufgefallen! Der Kragen gibt dem schlichten Oberteil so einen leichten Vintage-Touch – das mag ich sehr.Viel Spaß beim Ausführen.
    LG Ina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s