Der Sommer der UFOs

Dieser Sommer gehört eindeutig den UFOs, den unfertigen Objekten. Leider hatte ich keinen nennenswerten Urlaub und an meinen freien Tagen habe ich viele Sachen angefangen, aber wenig zu Ende gebracht. Ist wohl manchmal so. Für den bisherigen Sommer habe ich bisher genau anderthalb genähte Teile vorzuzeigen.

Da wäre einmal ein einfaches ärmelloses Sommerkleid mit Kellerfalten aus einem türkisblauen Stoff mit Borte, der schon seit zwei Jahren in der Stoffkiste vor sich hingeschlummert hat.

Obwohl es sich um Baumwolle handelt, schimmert der zweifarbig gewebte Stoff fast ein bisschen wie Seide und wirkt in jedem Licht ein bisschen anders… auch wenn die Farbunterschiede auf den Fotos hier wohl eher mit den begrenzten Möglichkeiten meines Handys zusammenhängen 😉

tuerkis2

Der Schnitt ist eine pragmatische Kombination aus einem nach einer Anleitung angepassten Oberteil und einem Rock, für die der Rest des Stoffes „verwurstet“ wurde, weil ich es nicht übers Herz bringen konnte, irgendetwas davon wegzuwerfen.

Türkis1

Ich übe noch mit den Reißverschlüssen – schon einmal besser als bei meinem letzten Versuch, aber noch Luft nach oben.

tuerkis3

Das Tollste an dem Stoff ist die Borte, und weil ich auch ja alles davon verwenden wollte, landete sie am Saum. Auch wenn das etwas optisch verkürzend wirkt. Der Stoff ist hier eindeutig der Star.

tuerkis5

Das Kleid kam schon bei einer Familienfeier zum Einsatz – die Hochzeit, bei der auch die Kuh Patty ihr neues Zuhause gefunden hat.

tuerkis4

Das Ganze fand in einem zünftigen Allgäuer Freilichtmuseum statt. Super schön, aber beim nächsten Mal würde ich etwas anderes Schuhwerk nehmen 😉

 

Das andere „halbe“ Sommerkleid, das ich genäht habe, ist aus einem sehr aufwändig bestickten Stoff, den ich aus Indien geschenkt bekommen habe.

IMG_7607.jpg

Ich weiß nicht genau, um welche Stoffqualität es sich handelt, aber auf jeden Fall etwas Synthetisches. Die Stickereien sind wunderschön, der Stoff selbst aber eher dünn und durchsichtig und mit einer Neigung, sich statisch aufzuladen. Ich habe mich entschlossen, damit das „Tea dress“ aus meinem Sewing-Bee-Buch auszubprobieren, da hierfür ein „weicher, fließender“ Stoff empfohlen wurde. (Das Schnittmuster gibt es übrigens, wie alle Sewing-Bee-Muster, kostenlos online). Der Schnitt musste etwas angepasst werden, um die schönen Stickereien nicht zu zerstören…

IMG_7569 (1).jpg

Das Ergebnis hat zwei Macken. Einmal, wie man schon durch meine schwarze Schneiderpuppe sieht, die Durchsichtigkeit des Stoffes… ein Unterrock muss her.

IMG_7605.jpg

Zweitens: Wie sich herausstellt, ist das Benutzen eines blauen Aufbügelstifts auf weißem Stoff zum Übertragen von Schnittmustern nicht die schlaueste aller schlauen Ideen. Ich dachte, och, das wäscht sich sicher raus. Tat es aber nicht. Also sieht eine Schulter meines Kleidchens jetzt so aus:

IMG_8012

Ich könnte alles noch einmal auftrennen und eine neue Hinterseite einnähen, genug Stoff hätte ich noch übrig. Aber dazu fehlt mir momentan die Motivation. Dank der Neigung des Stoffes, sich statisch aufzuladen, klebt es leicht an Beinen und Oberkörper, was einen ziemlich auf die Palme bringen kann.

DSC_4662

Vielleicht nähe ich mir irgendwann einfach ein paar weiße Hosen aus dem Reststoff und nehme es als das, was es eigentlich sein sollte: einen indischen Salwar-Kameez-Anzug. Dann muss man es nur noch bei einer Holi-Feier mit Farben bewerfen, und das Schulterproblem hätte sich auch gelöst.

Bluemchen

An sonstigen UFOs liegen hier noch ein Paar gestrickte Socken nach dem Muster „Water for the Elephants“ von Yvette Noel (ja, der Winter kommt bestimmt), ein angefangenes Dreieckstuch „Mote“ von Rowan Yarns, etwas Sashiko-Stitching (experimentell auf dem, was von der alten Jeans nach Willibald Wal übrig geblieben ist), und ein etwas aufwändigeres Sewing-Bee-Kleid mit Corsage. Davon hoffentlich bald etwas mehr!

Einen schönen Rest-Sommer wünscht euch

Sommer

Verlinkt auf der Sew La La Linkparty #58!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s