Glitzerkleid-Abenteuer

Letzten Juli habe ich bei Oxfam einen Second-Hand-Fang gemacht: Ein quietschgrünes, noch nicht genähtes Set für einen indischen Salwar-Kameez-Anzug, bestehend aus Basisstoff und einem flatternden bestickten Schal. Solche glitzernden, alltagsuntauglichen Stoffe  treffen bei mir immer direkt den kleines-Mädchen-möchte-Prinzessin-spielen-Nerv.

Oxfam Stoffe

Also lag das grüne Schätzchen seit Juli in meiner Stoffkiste, während ich überlegte, was ich damit anfangen könnte.  Ein erster Versuch, daraus eine weite Hose und im zweiten Schritt einen Jumpsuit zu nähen, scheiterte leider kläglich… der Stoff war unbeschriftet, aber es handelt sich am ehesten um Viskose oder ähnliche Kunstfaser, die zwar einen schönen Faltenwurf hat, aber leider sehr glatt und knifflig zu verarbeiten ist. Nicht gerade gut geeignet für Hosen, wo mir ohnehin jede Erfahrung fehlt.

Nach diesem Rückschlag habe ich mich entschlossen, dann eben das Prinzessinnen-Kleidchen zu nähen, nach dem der Stoff förmlich zu schreien schien…

IMG_6190

Glitzerkleid Stoff Blumen
Glitzer! Pailletten! Bling!

Stoff grün

Für das Oberteil habe ich die Konstruktionsanleitung für eine Sari-Bluse benutzt, die ich schon mindestens zwei Mal genäht habe… in diesem Fall wollte das Resultat allerdings nicht gleich passen. Zum Glück war der Glitzerstoff erstaunlich geduldig gegenüber vielmaligem Auftrennen und Neu-Vernähen.

Signatur
Entdeckung beim Zuschneiden: BS hat seine Stickarbeit signiert. Kein Wunder, sie ist auch ein kleines Kunstwerk.

Wirklich viele Infos kann ich zur Konstruktion des Kleides nicht geben – außer der Saribluse habe ich kein Muster verwendet, sondern mich einfach von den verschiedenen bestickten Teilen des Salwar-Kameez-Stoffes leiten lassen. Auf solchen ist meistens ein aufwendig besticktes Vorderteil (für die Vorderseite der Tunika) mit passenden Ärmelstücken zu finden, daneben ein unbestickter Abschnitt für die Hose und die Rückseite der Tunika, und das Set wird mit einem Schal (Dupatta) abgerundet.

Glitzerschal

Ich habe die bestickten Teile für den Gürtel und die Vorderseite des Rockes verwendet und das, was nach meinem Hosen-Versuch vom unbestickten Abschnitt noch übrig war, wanderte in die Rückseite des Rockes. Der Schal bleibt ein Schal.

Gruenes_Kleid

Innen ist das Kleid mit einfarbigem Baumwollstoff gefüttert, und verschlossen wird es mit einem 30cm-Reißverschluss unter dem rechten Arm. Um den Stoff etwas zu zähmen und die Verarbeitung leichter zu machen, habe ich im Oberteil wieder Bügelvlies verwendet.

Das ist dabei rausgekommen:

 

Glitzerkleid_2

Und wenn die Dezembersonne kurz hinter den Wolken hervorspitzt, könnt ihr sehen, dass das Kleid tatsächlich glitzert:

Glitzerkleid_3

Fehlt nur noch der passende Anlass, um es auszuführen. Um diese Jahreszeit ist es ja leider schon schwer, auch nur ein paar Fotos zu schießen, seufz… Vielleicht taugt es ja zum Weihnachtskleid, obwohl wir da in meiner Familie eigentlich überhaupt keinen Aufwand betreiben, was Klamotten angeht…

Viele Grüße!

December

Verlinkt bei Sew La La #28.

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. Was für eine tolle Idee und was du für ein schönes Kleid aus dem Sari gezaubert hast, perfekt. Man sollte doch öfter gucken und schauen, wie man Dinge verwerten kann. Die Farbe ist auch so schön, die Schwarz-Weiß Bilder auch. LG Anja

    Gefällt mir

    1. Liebe Anja, vielen lieben Dank! Ja, ich finde es toll, dass man, wenn man näht, so viele Sachen „recyceln“ kann… es fängt beim Reparieren an oder man findet eben neue Verwendungen für Stoffe 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s