Nähübungen mit der Nähbiene

{Spuren von Werbung – unbeauftragte Produktnennung}

Ich bin kein großer Nähmeister und habe, wenn überhaupt, bisher einfach die Sachen zusammengebastelt, die ich nirgends kaufen konnte. Wie eine lila Latzhose oder verschiedene Sommerkleider aus Stoffen vom günstige-Reste-Tisch. Bis auf die Latzhose, bei der mir eine näherfahrene Freundin geholfen hat, sind diese Kleider ohne Schnitt und mit ziemlich schlampiger Verarbeitung entstanden. Dann aber kam die Nähbiene… oder die „Great British Sewing Bee“.

Die Sewing Bee ist eine charmante, mittlerweile aus mehreren Auflagen bestehende Näh-Show im britischen Fernsehen, bei denen mehrere Kandidaten um die Wette verschiedene Kleidungsstücke anfertigen müssen. Zwei Juroren (ein professioneller Schneider und eine Nählehrerin) bestimmen, wer weiterkommt, bis am Ende der beste Amateur-Schneider feststeht. Mit meinen schludrigen Kreationen wäre ich wahrscheinlich schon in der Vorrunde ausgeschieden… aber trotzdem war mein Ehrgeiz geweckt, es jetzt mal etwas ernsthafter zu probieren mit diesen Kappnähten, Schrägbändern, versteckten Reißverschlüssen, etc… und bei  den momentanen Temperaturen sind die Stricknadeln wirklich sowas von out…

Nähbiene 12
Holt die Nähmaschine raus…

Um mir dabei zu helfen, habe ich mir einen Nähbienen-Leitfaden mit vielen Tipps, historischen Hintergrundinfos und 25 Übungs-Projekten zugelegt und letztes Wochenende das erste Projekt ausprobiert: Ein sommerliches Top.

Nähbiene 13
Mein Nähleitfaden

Nähbiene 5

Im Buch ist es als Satin-Unterwäsche konzipiert, aber ich habe mich – ein bisschen Rebellion muss sein – nicht daran gehalten, sondern den Baumwollstoff aus einem alten Wickelrock verwendet.

Nähbiene 3Als zweite Abwandlung habe ich das Hinterteil länger gelassen als das Vorderteil… so war der Rock geschnitten und es gefiel mir eigentlich ganz gut.

Nähbiene 1
Solche sonnigen Durchleucht-Fotos hätte ich mich früher nicht zu machen getraut, weil dabei meine vielen unsauberen Nähte aufgefallen wären, aber hey, diesmal ist alles ordentlich.

Sogar die Schrägbänder und Biesen habe ich für den Anfang zufriendenstellend hinbekommen, auch wenn sich der Kragenrand noch etwas wellt.

Nähbiene 6

Das Top ist bequem zu tragen. Nur unter der Schulter ist es etwas eng geraten. Falls ich den Schnitt noch einmal verwende, werde ich die Version für Größe 10 (entspricht normalerweise Größe 42) nehmen, nicht Größe 8 (normalerweise 36).

 

 

 

Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Nähbienen-Muster gibt es im Sewing-Bee-Buch, aber die Schnittmuster sind (ohne Anleitung) alle online frei verfügar.

Meine nächste Nähbienen-Session kommt bestimmt!

signature

Verlinkt auf der Link-Up-Party von Sew-La-La… schaut mal rein!

September Blume.jpg

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s