Recycling-Quastenkette basteln

Heute mal wieder mit der Nähmaschine genäht und jede Menge Fädchen-Verschnitt aus Polyestergarn übrig? Nicht gleich in den Müll damit… Quasten-Schmuck liegt im Trend und so kann man sich fürs frisch genähte Kleidungsstück gleich das passende Accessoire zaubern.

IMG_1348

Schnappt euch eine Gabel und wickelt die Fädchen auf… alles ab 5 cm Länge kann verwendet werden.

IMG_1352

Bündelt die Fädchen mit einem weiteren Faden, den ihr zwischen den beiden Mittelzinken hindurch fädelt…

IMG_1354

…und verknotet. Die gerade verknoteten Fäden können lang gelassen werden – wir benötigen sie noch, um die Quaste später an der Kette zu befestigen.

IMG_1355

Jetzt das Fadenbündel vorsichtig von der Gabel streifen. Auf halber Länge falten und mit einem weiteren Faden ca. 4mm vom Falz entfernt festbinden. Hierbei hilft eine Wäsche- oder Papierklammer, um das Bündel gefaltet zu halten.

IMG_1358

Nun nur noch die losen Garn-Schlaufen auf der anderen Seite der Quaste aufschneiden und eventuell überstehende Fäden kürzen.

Quastenkette_2

Fertig ist die Recycling-Quaste!

IMG_1364

Ihr könnt sie nun noch mit Fädelperlen verzieren und dann als kleinen Anhänger an einer Kette anbringen. Grobgliedrige Ketten eignen sich gut, um die Quasten versetzt festzuknoten.

Pssst…. die kleinen Ringe, an denen die Quasten bei meiner Kette baumeln, sind von einem Armband aus dem Türkeiurlaub… falls ihr auch noch so welche zu Hause herumliegen habt 😉

Quasten_3

Voilá… die selbstgemachte Quastenkette!

IMG_1413

Probiert es doch nach der nächsten Näh-Session einmal aus.

Viel Spaß dabei!

signature

Quastenkette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s